• HL I 1225
  • HL I 1225
  • HL I 1225
  • HL I 1225
  • HL I 1225
  • HL I 1225 Mobil
  • HL I 1225 Mobil
  • HL I 1222 Beschickung
  • HL I 1225 Welle

Zerkleinerungsanlage HL I 1225 Speziell für Müll- Sperrmüll-Baustellenmischabfälle, Grünabfälle und auch Altholz. Das Zerkleinerungsgut wird über ein Schütttrichter der langsam laufenden Brecherwelle zugeführt.

Die Bezeichnung »HL I« wird für den Einwellenbrecher verwendet. Der Einwellenbrecher Typ HL I 1225 verfügt über einen Schneidwerköffnung von 1.200mm breite und 2.500mm länge. Sämtliche Brecheranlagen werden auf einer geschweißten Stahlprofilkonstruktion mit Hakenaufnahme angeboten, wobei auch stationäre Anlagen auf Stahlstützen, mobile Anlage mit einer StVO zugelassenen Trailerachse oder auf einen Raupenfahrwerk montiert zum Einsatz kommen

Ein-Wellen-Brecher HL I 1225

  • Ausstattungsmerkmale der Grundanlage 

    Zerkleinerer:
    • 1-Wellen-Brecher mit einer einstellbaren Arbeitsdrehzahl von 20 – 40 U/min.
    Hydraulikanlage:
    • Hydrauliksysteme mit einem Tank
    • Pumpen und Motoren
    • Tankinhalt: 280 Liter
    • Überlastsicherung und Reversiereinrichtung
    Schütttrichter:
    • gefertigt aus hochverschleißfestem Stahl
    • Trichtermaß: 2.200 x 5.700 mm
    Wellendurchmesser:
    • 620 mm
    Messerwerk:
    • 16 Messer
    • Wellendurchmesser: 620 mm
    • Wellenlänge: 2.540 mm
    • Verschraubte, hochverschleißfeste Wellenabstreifer und Messer.
    Schneidwerksöffnung:
    • 1.200 x 2.540 mm, mit Messerwellen abgedeckt
    Motor:
    • CAT-Turbodiesel mit einer Leistung von P = 205 kW, gültige Euro Abgasnorm
    • Elektromotor mit einer Leistung von P = 200 kW
    Dieseltank:
    • Zwei Tanks, Inhalt: 300 Liter (bei Dieselbetriebenen Anlagen)
    Antrieb:
    • Wahlweise diesel-hydraulisch oder elektro-hydraulisch, mit automatischer einstellbarer Reversiereinrichtung.
    • Der langsamlaufende Motor kann mit 400 bar Systemdruck gefahren werden und somit ein Drehmoment von 90.000 Nm bis 130.000 Nm übertragen.
    Leistungsregelung:
    • Die leistungsgeregelte Hydraulikanlage verhindert ein zu frühes
      Reversieren und optimiert die Durchsatzleistung.
    Serviceüberwachung:
    • Störmeldungen und notwendiger Service werden über Kontrollleuchten angezeigt.
    • Transportbandüberwachung
    • Öltemperatur
    • Kühlwassertemperatur
    • Niveauanzeige Kühlwasserkreislauf, Ölkreislauf
    • Bei Nichtbeachtung der Störmeldung stellt sich die Maschine automatisch ab und verhindert somit unnötige Schäden.
    Öltankheizung:
    • Bei Temperaturen im Minusbereich kann über Netzstrom die Öltankheizung zugeschaltet werden.
    Austragsförderband:
    • fest montiert mit querstabilem Förderbandgurt
    • Bandbreite: 1.200 mm
    • Auswurfhöhe: ca. 3.000 mm
    • Für den Transport einklappbar, Bandgeschwindigkeit stufenlos einstellbar

  • Maschinenbeschreibung

    Zerkleinerungsanlage HL I

    Speziell für Müll- Sperrmüll-Baustellenmischabfälle, Grünabfälle und auch Altholz. Das Zerkleinerungsgut wird über ein Schütttrichter der langsam laufenden Brecherwelle zugeführt.

    Die Bezeichnung »HL I« wird für den Einwellenbrecher verwendet. Entsprechend kennzeichnet der Begriff »HL II« die Zweiwellenanlage. Sämtliche Brecheranlagen werden auf einer geschweißten Stahlprofilkonstruktion mit Hakenaufnahme angeboten. Auch Varianten  mit einen Kettenfahrwerk, einen 3-Ach-Trailerfahrwerk oder auch stationäre Anlagen auf Stahlstützen kommen ebenfalls zum Einsatz.

    Die Brecheranlage der HL – Baureihe wurde als Vorzerkleinerer von Bauholz, Palettenholz, Haushaltsabfälle, Sperrmüll, Gewerbemüll, Grünabfälle und Wurzelholz konstruiert. Langjährige Erfahrung mit der Fertigung von Zerkleinerungsanlagen im Hause Husmann führte zu dieser höchst universellen und wirtschaftlichen Brecheranlage.

    Zur Beförderung der Anlage lässt sich das Transportband einklappen. Das Austragsförderband gehört ebenso zur Grundausstattung wie die Öltankheizung und Überwachungseinrichtungen für Transportband, Öltemperatur und Ölkreislauf.

    Der langsam laufende Einwellenbrecher Typ HL I zeichnet sich durch ein intelligentes Hydrauliksystem mit einer Leistungsregelung und automatischer Drehzahlanpassung von 20 bis 35 U/min. aus. Die Antriebseinheit mit Sauer-Hydraulikpumpen und langsam laufenden Getriebemotor erreicht hohe Standzeiten. Das Antriebsmoment von 90.000 – 130.000 Nm, Niveauüberwachung, Temperaturüberwachung und Überlastsicherung sind weitere Qualitätsmerkmale der Brecheranlage!

    Der schaltbare und auch im Automatikbetrieb laufende Zerkleinerungsvorgang kann die Brecherwelle in beiden Drehrichtungen einsetzen. Das Zerkleinerungsgut wird über einen Schütttrichter der Brecherwelle zugeführt. Verschraubte Brecherklingen garantieren höchste Durchsatzleistung auch bei schwierigstem Zerkleinerungsgut. Der hydraulisch einstellbare Seitenkamm mit verschraubten Zähnen bestimmt den Schnittspalt zu der Zerkleinerungswelle und dadurch die Bruchgröße bzw. die Qualität vom Aufgabegut. Die verschraubten Brecherklingen garantieren einen schnellen Klingenwechsel.

    Typen-Übersicht:

    Ein-Wellen-Brecher HL I 1225 – Hakenlift

    Maschinengestell:
    • Geschweißte Stahlprofilkonstruktion auf einem U-Rahmen mit einer Hakenaufnahme nach DIN 30722
    Liftachse:
    • hydraulisch absenkbare Radachse mit Deichsel
    • ohne StVZO
    • mit Bedienung über die Fernbedienung
    Motor:
    • CAT-Turbodiesel mit einer Leistung von P = 261 kW, gültige Euro Abgasnorm
    Dieseltank:
    • Zwei Tanks, Inhalt: 300 Liter
    Abmessungen:
    • siehe Aufstellplan und Lieferumfang
    • Gesamtlänge: 11.000 mm
    • Gesamtlänge Transportstellung: 8.800 mm
    • Breite: 2.550 mm
    • Höhe: ca. 2.800 mm
    • Einwurfhöhe: 2.700 mm
    Gewicht:
    • Eigengewicht ca. 19.000 kg, je nach Ausstattung



    HL I 1222 elektro stationär

    Ein-Wellen-Brecher HL I 1225 – Elektro/Stationär

    Maschinengestell:
    • Stabile Stahl-Schweißkonstruktion gemäß Anwendungsfall
    Motor:
    • Elektromotor mit einer Leistung von P = 250 kW
    Abmessungen:
    • siehe Aufstellplan und Lieferumfang
    • Maschinenaufstellung gemäß Kundenwunsch
    Gewicht:
    • Eigengewicht ca. 16.500 kg, je nach Ausstattung



    HL II 1622

    Ein-Wellen-Brecher HL I 1225 – Kettenfahrwerk

    Maschinengestell:
    • Geschweißte Stahlprofilkonstruktion auf einem Kettenfahrwerk montiert
    Fahrantrieb

    Kettenfahrwerk:

    • Hydraulisch angetrieben, manövrierbar über Fernbedienung
    Motor:
    • CAT-Turbodiesel mit einer Leistung von P = 261 kW, gültige Euro Abgasnorm
    Dieseltank:
    • Zwei Tanks, Inhalt: 300 Liter
    Abmessungen:
    • siehe Aufstellplan und Lieferumfang
    • Gesamtlänge: ca. 10.500 mm
    • Transportstellung: ca. 7.002 mm
    • Breite: 2.545 mm
    • Höhe: ca. 3.300mm
    • Einwurfhöhe: 2.900 mm
    Gewicht:
    • Eigengewicht ca. 26.000 kg, je nach Ausstattung




    HL II 1622

     

     

     

     

    Ein-Wellen-Brecher HL I 1225 – Drei-Achs-Fahrwerk

    Maschinengestell:
    • Geschweißte Stahlprofilkonstruktion auf einem Dreiachsfahrwerk montiert
    Fahrwerk:
    • 3-Achs-Tiefladeraggregat ca. 18 to.
      TÜV-Abnahme für 80 km/h Achse
    • druckluftgebremst
    • ABS-Bremsanlage
    • Zweileitungs – Druckluftbremsanlage für 80 km/h Achse
    Motor:
    • CAT-Turbodiesel mit einer Leistung von P = 261 kW, gültige Euro Abgasnorm
    Dieseltank:
    • Zwei Tanks, Inhalt: 300 Liter
    Abmessungen:
    • siehe Aufstellplan und Lieferumfang
    • Gesamtlänge: ca. 12.223 mm
    • Transportstellung: ca. 10.154 mm
    • Breite: 2.500 mm
    • Höhe: ca. 3.400 mm
    • Einwurfhöhe: 3.350 mm
    Gewicht:
    • Eigengewicht ca. 24.000 kg, je nach Ausstattung


    Infos anfordern !

    Sie möchten mehr über unser Produkt wissen?

    Lassen Sie uns gerne eine Mail zukommen unter info@husmann-web.de

    Optionales Zubehör HUSMANN Ein-Wellen-Brecher

    Über verschiedenes Zubehör kann die Grundausstattung der HUSMANN Ein-Wellen-Brecher den Wünschen und den Anwendungen der Kunden nach angepasst werden. Hierzu gehören unter anderem ein individuelles Austragsförderband, eine TÜV-Abnahme, oder auch der Überlastschutz.

    Des weiteren können Sie folgendes optionale Zubehör wählen:

    • Funkfernbedienung
    • Förderband
    • hydr. Fahrantrieb
    • Magnet – Antriebstrommel
    • Sieb hydr. klappbar
    • Wechsellüfter
    • Trichterschütte klappbar
    • Stützfuß hydraulisch
    • Fahrzeugbrief
    • Sonderlackierung (Standart RAL 5010) uvm.